GLÜCKWUNSCH! NEUE TGT®-TRAINER REITEN BASIS

Glückwunsch! Neue TGT®-Trainerinnen REITEN BASIS

Engagierte TGT®-Seminar-Gruppe in Raesfeld-Erle

 

 

Nach einem erfolgreichen Trainer-Seminar – Ausbildung zum „lizenzierten TGT®-Trainer REITEN BASIS“ – mit einer engagierten und positiv gestimmten Teil­nehmer­gruppe auf dem Reiterhof „Erler-Heide“ können wir folgenden TGT®-Trainerinnen zur bestandenen Prüfung gratulieren:

Stefanie Rauch, Christine Neumann, Jennifer Ehnert und Judith Kröger!

Jede Teilnehmerin in diesem intensiven Seminar im südlichen Münsterland konnte große Fortschritte im Sattel und in der Unterrichtserteilung erfahren. Einige nahmen ohne Trainer-Ambitionen an dem Seminar teil. Unter Peter Kreinbergs kompetenter und intensiver Führung verbesserten die Teilnehmer durch die Übungsinhalte von TGT® Reiten Basis ihr Körperbewusstsein und lernten durch die effektiven Anleitungen, die Hilfen gefühlvoll zu dosieren und sie zum richtigen Zeitpunkt „ans Pferd zu bringen“ – ganz gleich, ob es um Vollblut, Warmblut, Isländer, Tersker oder einen Kaltblut-Mix ging.

 

Feedbacks

„Ich habe das Seminar als ein sehr fokussiertes und konzentriertes Lernen wahrgenommen, wir waren sozusagen sehr oft im ‚Flow’ !“
„Wenn es ‚Ausfälle’ gab – oder Pete mal auf ein Pferd aufstieg, war es immer auch für uns ein Lernprozess, der von Pete ruhig begleitet wurde und uns allen den Mund offenstehen ließ, weil wir TGT® ‚at it's best’, angewendet auf dem Pferd, sehen konnten. Ich habe gelernt, dass grundloser Optimismus nicht weiterhilft, wenn man das Handwerk nicht gekonnt mit einbezieht, sondern dass Fleiß erst mal vor allem anderen kommt und man sich Dinge am Pferd und beim Unterrichten Handgriff für Handgriff, Satz für Satz, erarbeiten kann und sollte. Dann ist der Optimismus nicht mehr grundlos.“ :o)

„Kurzum:
In diesem Seminar hat man ‚feiner reiten’ gelernt und strukturiert TGT® unterrichten; aber vor allem hat man für das Leben gelernt. Nicht festbeißen, sondern angemessen bleiben, nicht bewerten, sondern sehen, was da ist –, und dann einen Schritt nach dem anderen machen, mit kühlem Kopf und großem Herz.“

„Die Gruppe war in aller Unterschiedlichkeit unglaublich harmonisch, und wir haben sofort die Chat-Kleeblatt-Gruppe gegründet!“

 

ALLE FOTOS HIER.

 
 

NACHBERICHT: REITSEMINAR IN DATTELN

 „Locker & effektiv reiten“ mit Rika Kreinberg in NRW

Nachbericht: Fühlbare Unterschiede für Pferd und Reiter

 

Toll organisiert von den TGT®-Trainerinnen Melanie Dettmer-Sievert und Daniela Dücker, fand an einem schönen Spätsommerwochende ein Reit-Seminar „Locker & effektiv reiten“ mit Rika Kreinberg in Datteln statt. Eine tolle Gruppe von Teilnehmern mit ganz unterschiedlichen Ausbildungsständen und Zielsetzungen genossen ein Rundum-Paket an intensivem Lerninhalt und guter Stimmung. Da Rika Kreinberg mit ihren detaillierten Unterrichtsinhalten in der Praxis nicht geizt und somit einige Köpfe rauchten, nahm jeder einzelne Reiter viele gefühlte Momente der Hilfengebung auf dem Pferd mit. „Man muss wirklich fühlen lernen, wann eine Hilfe sinnvoll oder wie sie zu dosieren ist, um es dann selbst dauerhaft so effektiv umsetzen zu können“, bestätigte eine Teilnehmerin.

Mit ihrem eigenen Unterrichtsstil sorgt Rika Kreinberg (Pferde-Osteopathin, Trainer EWU, TGT®-Ausbilderin, Sattelberatung) dafür, dass Reiter aller Reitweisen Blockaden und Fehlhaltungen im Sattel erkennen und selbst lösen lernen. Reiter in diesem Seminar konnten durch TGT®-Inhalte ihr Körperbewusstsein im Sattel effektiv verbessern und so die Kommunikation mit dem Pferd, die Reittechnik und den Reitersitz optimieren. „Immer wieder – unabhängig von Rasse oder Reitweise – ist es das Zusammenspiel von Timing, Linienbewusstsein, Rhythmik, Energetik und Reittechnik, das wohldosiert geordnet werden muss“, erklärt die Seminar-Leiterin, die mit viel Elan jeden einzelnen in seiner Entwicklung unterstützte.

Neue Teilnehmer ließen sich von Rika Kreinberg coachen, und TGT®-Trainer nutzten das Seminare zur theoretischen oder praktischen Weiter­bildung.

Auch 2019 werden wieder zahlreiche Seminare in NRW im Angebot sein.

 


ALLE FOTOS ZUM SEMINAR HIER.
 
 
 
 
 
 

„BODENSCHULE SPEZIAL“ IN HANSTEDT 2018

Weiterbildung TGT® „BODENSCHULE SPEZIAL“ mit Peter Kreinberg

Jungpferde-Training, Anreiten, Verladen & TGT® Arbeit an der Hand

 


Lizenzierte TGT®-Trainer BODENSCHULE und REITEN haben im Rahmen der verschiedenen „SPEZIAL“-Seminare mit Peter und Rika Kreinberg die Möglichkeit, an besonders ausgewählten Schwerpunkt-Themen intensiv zu arbeiten. Zu diesen im Trainernetzwerk sehr beliebten internen Schulungen bringen einige Trainer Pferde mit besonderen Problem-Aspekten mit oder lassen sich bei einem anspruchsvollen Trainings-Abschnitt von Peter individuelle Hilfestellung geben.

Alle Anwesenden profitieren dann im Workshop durch die besonderen Problemlösungen oder Trainingstipps des Alt­meisters. In Hanstedt-Ollsen kamen zum Herbst-Termin im Norden auf dem „Waldhof“ lizenzierte TGT®-Trainer mit ganz unterschiedlichen Anfragen und Themenwünschen angereist. Einzeln oder in Kleingruppen konnte Peter Krein­berg so folgende Themen im Seminar aufgreifen: Jungpferde-Anreiten, Verladeproblematik, TGT® Leitseil-Arbeit, TGT® Arbeit an der Hand, Führtraining usw. Einige Trainer buchten auch das folgende Trainer-Reit-Seminar, so dass sie vier volle Tage effektiv vorankamen, vor allem mit den jungen Pferden.

Anreiten ohne Stress und Hektik

Zwei junge Quarter-Horses, die bereits über die TGT® Bodenschule vorgeschult waren, wurden von ihren Besitzerinnen zum Anreiten oder zur Jungpferdearbeit am Boden und unterm Sattel mitgebracht. Peter Kreinberg verfeinerte bei der ungerittenen Jungstute vorerst das Verständnis für die Berühungsreize mit dem Leitseil und dem Knotenhalfter vom Boden aus und nahm sich viel Zeit, die Stute für sich zu interessieren.

 

„Um ein junges Pferd anzureiten, benötige ich ein Pferd, das mental ‚offen‘ und mir geistig zugewandt ist", erklärt Peter Kreinberg. Es war verblüffend für alle Anwesenden zu sehen, mit welcher Leichtigkeit und Feinheit die vierjährige Jungstute sich nach nur wenigen Einheiten ganz ruhig in Schritt, Trab und Galopp mithilfe von Knotenhalfter und Leitseil-Zügeln und mit nahezu unsicht­baren Einwirkungen alsbald präzise unter dem Reiter kontrolliert reiten ließ.

„Das Pferd muss gut genug vorbereitet sein, so dass es eben keinen Stress gibt beim Anreiten. Es benötigt bei den ersten Schritten und Tritten unter dem Sattel allerdings einen Reiter, der nicht stört, behindert und irritiert", mahnt der Ausbilder, der an losen aber dennoch leitenden Zügeln und stets mitgehend im Sitz die ersten Runden ritt. Wer genau hinschaute, konnte sehen, dass Peter Kreinberg durchgehend zentriert über dem Pferd im Vorwärts saß. „Ein wider­sprüchlicher Reitersitz, der einerseits treibt und andererseits bremst, ist für viele Pferde, aber vor allem für Jungpferde, irritierend und blockierend. Viele Probleme entstehen so schon in der frühen Anreitphase.“ Am dritten Tag konnte dann die Besitzerin selbst die Stute übernehmen und bekam noch einige nützliche Tipps für die nächsten Ausbildungsschritte mit auf den Weg.

Verladen mit Vorgeschichte und Lernerfolgen

In diesen internen Weiterbildungen können TGT®-Trainer auch eigene oder Beritt-Pferde mitbringen, bei denen noch Förderung durch einen Profi wie Peter Kreinberg hilfreich ist. So brachte eine norddeutsche Trainerin ihren kleinen Jungwallach mit, der im Hänger beziehungsweise beim Verladen noch seine Probleme hatte. Während einer Hängerfahrt verunglückt; gab es somit eine Historie von Pferd und Mensch, die Peter Kreinberg erfolgreich in der Praxis auflösen konnte. Der große Sandplatz hinter der Reithalle des „Waldhofs“ bot sich dazu optimal an.

Die ohne eigenes Pferd zuschauenden Teilnehmer konnten an dieser Weiter­bildung sehr viel lernen und viele unterschiedliche Themen und Heran­gehens­weisen erkennen. Es zeigte sich wieder einmal, dass die Grundlagen von TGT® immer auf einer fürs Pferd sinngebenden, verständlichen und im Gefühl wohl­dosierten Umsetzung durch den Menschen beruhen. „Toll, wie Pete es für jeden verständlich und am Pferd sichtbarmachen kann“, so eine Trainerin.


Dressurmäßige TGT® Arbeit an der Hand & Leitseil-Themen

Doch nicht alle brachten problembehaftete Pferde mit, sondern ließen sich von Peter Kreinberg in der Technik und in der eigenen energetischen Heran­gehens­weise beim Thema Leitseilarbeit und TGT® Arbeit an der Hand weiter schulen. Verbesserung und Verfeinerung der TGT®-Inhalte half hier einigen Trainern, sich der Struktur und den Inhalten weiter zu stellen. Die Ergebnisse waren wieder enorm, und so gingen die Unterrichtseinheiten mit zufriedeneren Reiter-Pferd-Paaren zu Ende.

„Wir freuen uns, die Weiterbildungen ‚BODENSCHULE SPEZIAL‘ auch im nächsten Jahr in NRW und im Norden wieder anbieten zu können“, resümierte Peter Kreinberg mit Blick aufs kommende Jahr.

Danke an Maud und Mira Mackenroth für die Gastfreundschaft, die schönen Ferienwohnungen und die tolle Reitanlage!

 


ALLE FOTOS ZUM SEMINAR HIER.

 
 
 
 

ALLE FOTOS ZUM SEMINAR HIER.

KREINBERG-ARTIKEL IN QHJ: BITS & ZÄUMUNGEN

Artikel im Quarter Horse Journal

Von Peter Kreinberg "Zäumungen & Bits"

 

In der August-Ausgabe des Quarter Horse Journal können Sie einen Beitrag zu Gebisszäumungen von Peter Kreinberg lesen. Auch wenn das Reiten in gebissloser Zäumung, vor allem in der kalifornischen Hackamore, bei Peter Kreinbergs Konzept eine fundamentale Ausbildungsstufe einimmt, so gehört das Verständnis für unterschiedliche Zäumungen und Gebisse in der Praxis für den Ausbilder stets dazu.

"Es ist immer die Form der Einwirkung und die Kompetenz des Reiters im Umgang mit seinem Sitz und seinen Hilfen an der Zäumung, die dafür zuständig ist, ob diese feinmotorisch und sinngebend für das Pferd ist oder nicht", erklärt Peter Kreinberg, der Pferde bei der Bodenarbeit und unterm Sattel ihrer Genetik und ihren Bewegungsmöglichkeiten hin unterschiedlich fördert. Seine Methode legt schon in der TGT® Arbeit an der Hand" sowie beim Reiten ein Augenmelrk auf das Individuelle im Pferd.

 

Die aktuelle Ausgabe des Quarter Horse Journal finden Sie hier.

 

NACHBERICHT: MESSE GIEßEN 2018

Reitsportmesse „Rhein-Main“: 22.000 Besucher in Gießen

2019 auch mit Peter Kreinberg im Ring
­

Die Reitsportmesse „Rhein-Main“ in Gießen befindet sich auf der Erfolgsspur: zur 2. Auflage der Pferdemesse in Gießen kamen rund 22.000 Besucher auf das Gießener Messegelände. Im Mittelpunkt standen hochwertige Produkte führender Hersteller rund um den Pferdesport. Dabei verzeichnete die Reitsportmesse „Rhein-Main“ einen deutlichen Anstieg der Besucherzahlen, wobei die Messe vormals noch in Mainz stattgefunden hatte. In diesem Jahr wurde die Messe nach Gießen verlegt und scheint hier ihren neuen Heimat­hafen gefunden zu haben. Die verschiedenen Ringe mit Vorführungen im Freien und im großen Ring innen waren gut angelegt und durch­gehend gut besucht. Auch „The Gentle Touch®“ war mit dem KREINBERG Sattel-/TGT®-Stand vor Ort und bewertete diese Messe positiv: „Das Gelände ist toll. Die unterschiedlichen Themenhallen machen es für den Besucher sehr klar und einfach, und durch das Außengelände entsteht so etwas wie ein Festival-Charakter.

„Die Themen TGT®-Ausbildung und KREINBERG Westernsättel waren hier gut platziert", freute sich Rika Krein­berg, die mit der TGT®-Trainerin Julia Kohlstadt gemainsam am Stand für Fragen und Beratung zur Verfügung stand.
„2019 wird Peter Kreinberg hier auch mit Pferd im Ring zu sehen sein – darauf freuen wir uns schon.“

Die nächste Reitsportmesse „Rhein-Main“ wird vom 30. August bis 1. September 2019 auf dem Gießener Messegelände veranstaltet.

 

INSIDER TIPPS FÜR FEINES REITEN IN HANSTEDT

Tolle Weiterbildung für TGT®-Trainer REITEN

Insider-Tipps von Peter Kreinberg

 

Der Waldhof lud wieder mal zu schönen, spätsommerlichen Tagen in der Lüneburger Heide ein. Die zweitägige Weiterbildung stand unter dem Motto „TGT® REITEN“, und lizenzierte Trainer aus der Region und dem weiteren Umfeld ließen sich hier unter Peter Kreinbergs kompetenten Blicken im Sattel unter­richten. Am ersten Tag stand Grundlagen-Training an, wobei der Ausbilder nicht müde wurde, diese immer und immer wieder im Detail zu verbessern. „Übungen und Lektionen reiten, das kann jeder für sich zu Hause erarbeiten. Aber die kleinsten Veränderungen in der eigenen Muskulatur und im eigenen Verständnis wahrzunehmen und bewusst zu beeinflussen – dies geht beim täglichen Reiten oft verloren. Doch für das Pferd macht es den entscheidenden Unterschied aus, ob der Reiter noch in einem Schulterbereich fest ist – oder nicht“, erläutert Peter Kreinberg.

So begann der erste Tag mit einigen Wiederholungen. Doch schon bald wurden die kleinen Anpassungen der Reiter im Sattel im Pferd deutlich, und die Gesichter der TGT®-Trainer im Sattel erhellten sich. „Die geschlossenen Weiterbildungen nur für uns TGT®-Trainer sind wirklich eine Bereicherung. Nirgendwo kann man sich über Jahre hinweg von Peter Kreinberg im Sattel – und ja auch am Boden – derart fördern und schulen lassen“, bestätigt eine Teilnehmerin, die das dritte Jahr als Trainerin dabei ist.

„Das stete Lernen und Wachsen des Reiters im eigenen Tun steht im Vordergrund. Reiten lernt man nicht in ein paar Wochen, sondern es ist ein lebenslanger mentaler und körperlicher Prozess. Je nach Voraussetzung, Engagement, Begabung und persönlicher Präferenz entwickelt sich also jeder TGT®-Trainer individuell. Und das ist es, was auch beim Unterrichten Freude bereitet“, beschreibt Peter Kreinberg die Seminare. „In dieser Weiterbildung beispielsweise waren die Kompetenz-Unterschiede sehr hoch. Doch ein Unterschied in der Kompetenz macht für mich keinen Unterschied, denn jeder Mensch steht heute jetzt und hier da, wo er nun mal steht, und von da aus kann man ihn fördern. Fördern hin zu mehr Feinheit, Leichtigkeit und Körperbewusstsein.“

Das Ziel, harmonischer, konfliktfreier oder effektiver zu reiten, ist für Peter und Rika Kreinberg daher keine Frage der gerittenen Aufgaben, Lektionen oder Reitweisen, sondern eine wechselseitige Beziehung zwischen jedem Reiter und seinem Pferd.

Der Waldhof von Maud und Mira Mackenroth ist schon seit vielen Jahren Stützpunkt von Kreinberg-Seminaren im Norden und zeigte sich auch für dieses Seminar wieder als Highlight. In der Gruppe herrschte Urlaubsstimmung bei Traumwetter, die durch schöne Ferienwohnungen mit Blick auf die Paddocks der Gastpferde und die Weite der Heide, tolle Rahmenbedingen des Hofes und einem phänomenalen Ausreitgelände ergänzt wurde.


Wir freuen uns auf die Seminare 2019!

ALLE FOTOS VOM SEMINAR HIER!

 
 
 
 
 

ALLE FOTOS VOM SEMINAR HIER!